www.angela-harneit.de

München

Donnerstag, 19. März 2009
Früh morgens machten wir uns per Zug auf den Weg in die bayrische Landeshauptstadt. Dank Lidl-Ticket war die Fahrt recht preisgünstig. Trotz Ersatzzug ab Frankfurt kamen wir nach mehr als vierstündiger Fahrt fast pünktlich am Ziel an.
In München suchten wir zunächst unsere Unterkunft auf. Wir hatten ein Hotel in der Amalienstraße im Stadtteil Schwabing gebucht, zentral und äußerst günstig gelegen inmitten des Studenten- und Ausgehviertels.

Nach einem allerdings mäßigen Mittagessen in einer Pizzaria nebenan gingen wir zu Fuß in die Innenstadt. Vorbei am Odeonsplatz ging es zum Marienplatz und Viktualienmarkt. Dort angekommen, wurden wir allerdings von einem Regenguss überrascht und flüchteten erst einmal in ein Cafe, bevor wir unsere Erkundungstour mit einem Besuch im Münchner Wahrzeichen, der Frauenkirche fortsetzten.

Abends erforschten wir die Schwabinger Kneipenszene und fanden ein nettes Studentenlokal, wo wir gut zu Abend aßen.

Freitag, 20. März 2009
RathausNach einem ausgiebigen Frühstück in einem nahe gelegenen Cafe erklommen wir den bekanntesten Aussichtspunkt in der Innenstadt. Nahe dem Marienplatz steht die Kirche Sankt Peter, besser bekannt unter dem Namen "Alten Peter". Der Aufstieg zum Turm ist zwar etwas beschwerlich, wird aber mit einem tollen Ausblick auf die nahegelegenen Sehenswürdigkeiten der Innenstadt belohnt.

Mittags fuhren wir dann per S-Bahn nach Tutzing am Starnberger See. Dort besuchten wir Verwandschaft und wurden von dieser mit leckerem Kuchen versorgt. Das Wetter meinte es weniger gut mit uns, und so spazierten wir bei Schneefall am Ufer des Sees entlang.
Gegen Abend ging es wieder zurück nach München. Dort trafen wir uns noch mit einem Bekannten bei einem Schwabinger Italiener zum Essen und statteten danach der kultigen Fußballkneipe "Stadion an der Schleißheimer Straße" einen Besuch ab. Die Kneipe ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und gleicht einem Fußballmuseum, angefangen von diversen Trikots an den Wänden bis hin zu antiken Panini-Sammelalben von anno dazumal. Einer der Mitinhaber ist übrigens KSC-Fan, und so waren blau-weiße Gäste am Vorabend des Spiels Bayern-KSC entsprechend zahlreich vertreten.

Samstag, 21. März 2009
HofgartenHeute gönnten wir uns zur Abwechlsung ein Frühstück im Hotel, bevor wir einen Spaziergang durch den noch winterlich angehauchten englischen Garten machten. Im Biergarten am Chinesischen Turm wurden fleißig die Bierbänke geschrubbt, Gäste waren allerdings nur wenige in Sicht, nicht verwunderlich bei diesen Temperaturen.

Dem bekannten Feinkostladen Dallmeyer statteten wir auch noch einen Besuch ab. Da könnte man sein Geld schon lsowerden, sehr leckere Auslagen.

Zum Mittagessen trafen wir schließlich einige andere KSC-Suppurbianer. Während Helmut sich zum Alternativprogramm ins Deutsche Museum verabschiedete, machten wir anderen uns per U-Bahn auf in die Münchner Peripherie nach Fröttmaning. Im dortigen Schlauchboot namens Allianz-Arena trat der KSC bei den in dieser Saison nicht ganz so furchteinflößenden Bayern an. Am Ende gab es eine knappe 0:1 Niederlage für den KSC und Pfiffe für die Gastgeber. Die haben Probleme...

Am Abend machten wir unsere übliche Tour durch Schwabing und suchten uns eine nette Kneipe zum Abendessen.

Sonntag, 22. März 2009
OlympiaturmIn einem äußerst netten Cafe frühstückten wir erst einmal ausführlich - man hat ja schließlich Urlaub.

Nach einer kurzen Runde in Richtung Innenstadt fuhren wir zum Olympiazentrum. Das Gelände der Olympiade 1972 ist mittlerweile ein gefragtes Erholungsgebiet, das einige Freizeitaktivitäten zu bieten hat. Wir besichtigten das Olympiastadion, früher auch Austragungsort der Bayern-Heimspiele, heute wird es vorwiegend für Konzerte genutzt. Helmut, der um volle Stadien gerne einen weiten Bogen macht, zeigte erstaunliche Kondition bei der Besichtigung des leeren und fast überall zugänglichen Runds. Da wurden doch glatt Erinnerungen an glorreiche KSC-Auswärtssiege bei den Bayern wach.
Im Anschluss ging es per Fahrstuhl auf die Aussichtsplattform des Olympiaturms. Leider war es trotz Sonnenschein etwas diesig und die Aussicht auf die Alpen deshalb nicht ganz so perfekt.

Nach einem Nachmittagskaffe machten wir uns dann gegen Abend wieder auf den Rückweg nach Köln.

Bilder ansehen

Bilder München 1
Bilder München 2
Bilder München 3
Bilder München 4

© 2018 Angela Harneit | Impressum