www.angela-harneit.de

Lanzarote

Im September/Oktober 2006 ging es für zwei Wochen auf die Vulkaninsel Lanzarote.

Wir waren in Puerto del Carmen untergebracht, was der Haupttouristenort der Insel ist, nicht weit entfernt von der Inselhauptstadt Arrecife.

Puerto del Carmen Dort wohnten wir in den Appartments "Playamar". Die Unterkunft war gut, ein nettes Appartment mit großem Balkon. Im Innenhof der Anlage gab es einen Pool, den wir allerdings nie getestet haben, da das Meer in wenigen Gehminuten zu erreichen war. Außerdem gab es noch ein zur Anlage gehörendes Restaurant, das abends Treffpunkt der Gäste war. Das Publikum war allerdings abegesehen von einigen Familien mit Kindern eher im fortgeschrittenen Alter, weshalb wir abends meist auswärtig essen waren oder etwas gekocht haben.

Puerto del Carmen bzw. Lanzarote im Allgemeinen ist ein bevorzugtes Reiseziel für Engländer, die dort eindeutig in der Mehrheit sind. Entsprechend gibt es dort jede Menge Irish Pubs.

Fundacíon César Manrique Der größte Strand in Puerto del Carmen ist der "Playa Grande", ein ziemlich breiter und teilweise recht dunkler Sandstrand. Daneben gibt es auch noch eine gemütlichere Bucht, den "Playa de la Barrilla", wo man auch gut schnorcheln kann.

Neben Strand und Sonne gibt es auf Lanzarote aber auch recht viel zum Anschauen, zum Beispiel den Nationalpark Timanfaya, eine beeindruckende Vulkanlandschaft. Zu den meisten Sehenswürdigkeiten von Lanzarote hat der berühmteste Künstler der Insel, César Manrique, beigetragen, unter anderem gibt es die Fundacíon César Manrique, den Jardín de Cactus oder den Aussichtspunkt Mirador del Río. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, eine Mietwagen zu nehmen, die Busverbindungen auf der Insel sind leider nicht besonders gut.


Bilder Lanzarote 1
Bilder Lanzarote 2
Bilder Lanzarote 3
Bilder Lanzarote 4

0 Kommentare zu diesem Artikel:
© 2017 Angela Harneit