www.angela-harneit.de

Berlin

Kurz vor Ostern ging es für fünf Tage zu einem generationsübergreifenden Mädelstrip nach Berlin.

Unterkunft
Wir waren im ehemaligen Westteil der Stadt im Hollywood Media Hotel direkt am Kurfürstendamm untergebracht. Von hier kann man zu Fuß zur Gedächtniskirche laufen. Die S-Bahn Savignyplatz ist fußläufig erreichbar, in der Gegend gibt es auch einige nette Cafes und Restaurants. Das Frühstücksbuffet war top, so dass man gut gestärkt zum Sightseeing aufbrechen konnte. Weniger top war die technische Ausstattung, so war beispielsweise die Klimaanlage eher eigenwillig.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten
In Berlin kommt so schnell keine Langeweile auf:

Reichstagskuppel Mit der Buslinie 100, die vielfach als Doppeldecker unterwegs ist, kann man eine kostengünstige Stadtrundfahrt unternehmen und sich einen ersten Überblick verschaffen.

Sehr beeindruckend ist der Besuch der Reichstagskuppel, hier kommen auch Hobby-Fotografen voll auf ihre Kosten. Die Besichtigung selbst ist kostenlos, man sollte sich allerdings vorher online anmelden, um Wartezeiten zu vermeiden.

Ein empfehlenswerter Aussichtspunkt ist der Panoramapunkt am Potsdamer Platz, der weniger überlaufen ist als der Fernsehturm, aber ebenfalls eine tolle Aussicht über Berlin bietet.

Nahe des Alexanderplatzes ist das Nikolaiviertel, ein historisches Viertel, das in Plattenbauweise wiederaufgebaut wurde. Hier geht es gemütlich zu.

East Side Gallery Die East Side Gallery, das bemalte Mauerstück nahe der Oberbaumbrücke, ist ebenfalls einen Besuch wert. Vor dem bekannten Bild "Bruderkuss" geben sich die Touristen die Klinke in die Hand, um sich davor ablichten zu lassen.

Das Brandenburger Tor, der Pariser Platz und die ehemalige Prachtstraße Unter den Linden durfte ebenfalls nicht fehlen auf unserer Sightseeing-Liste. Ebenso stand ein Bummel durch die Hackeschen Höfe auf dem Programm.

Am ehemaligen Grenzübergang Checkpoint Charly tummeln sich die Touristen. Wer sich für die Geschichte der Teilung Berlins interessiert, sollte auch die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße besuchen. Von einer Aussichtsplattform kann man ein Teilstück der ehemaligen Grenzbefestigung mitsamt Wachturm sehen. Der frühere Todesstreifen ist heute ein langgezogener Park.

Wenn man mit Teenies unterwegs ist, kommt man auch um das Thema Shopping nicht herum. Ein noch recht neues großes Shoppingcenter ist die Mall of Berlin, wo es allerdings eher die üblichen Geschäfte gibt. Origineller ist das Bikini Berlin am Breitscheidplatz. Hier finden sich außergewöhnlichere Geschäfte und sogar ein Fenster zum benachbarten Zoo.

Immer einen Besuch wert ist das Kabarett "Die Diestel". Das schon zu DDR-Zeiten bestehende Kabarett befindet sich im Admiralspalast unweit des Bahnhof Friedrichstraße.

Bilder ansehen

Bilder Berlin 1
Bilder Berlin 2

© 2018 Angela Harneit | Impressum